BannerbildBannerbildBannerbild
 
07371-2358
 

Laurenzenhof

Unbenannt_1_ji
Hofgeschichte


Der Laurenzenhof gehört in 4./5. Generation der Familie Egle. 1880 übernahm Friedolin Egle, durch Heirat von Kreszentia Scheffold, den Hof der Familie Scheffold. Dieser hatte damals eine Größe von 30 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 1,5 ha Wald. In der nächsten Generation wurde dann der Hof unter den beiden Söhnen, Josef und Anton, aufgeteilt. Josef blieb auf dem Hof und für Anton wurde eine Hofstelle in der Nachbarschaft gekauft. Josef gab den Hof 1956 seinem Sohn Josef weiter. Er hatte damals eine Größe von ca. 14 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und die Hälfte des Waldes. Im Stall standen 8 Milchkühe, Jungvieh, Schweine und 2 Zugpferde. 1993 übernahm Franz Egle, der Sohn von Josef jr. Egle, den Hof. Er entwickelte den Betrieb im Bereich der Milchviehhaltung weiter.

So wurde 1996 mit dem Bau eines neuen Milchviehstalles außerhalb des Ortes begonnen. 70 Milchkühe und das zugehörige Jungvieh fanden in dem neuen modernen Boxenlaufstall platz. 2017 kam der Sohn Maximilian nach Abschluss der Meisterprüfung in die neugegründete GbR. Gemeinsam wurden die Weichen für die Zukunft des Hofes gestellt. Die Aufzucht des Jungviehs wurde ausgelagert an einen Partnerbetrieb. In dem bisherigen Stallgebäude finden nun 100 Milchkühe platz. Die eigene Fläche wurde inzwischen wieder über die ursprüngliche Fläche vergrößert. 2018-20119 wurde ein neuer moderner Boxenlaufstall geplant und gebaut. In dem Stall ist ein automatisches Melksystem integriert. Im Herbst 2019 ist der Einzug in den neuen Stall geplant.

 


 

Bauvorhaben

 

2017 begannen die Planungen für eine Erweiterung des Hofes. Es bestand die Möglichkeit den alten Stall zu renovieren oder einen neuen Stall zu bauen. Ende Sommer 2018 begannen die Arbeiten an unserem neuen innovativen Stall. Voraussichtlich ist das Bauende Ende Sommer 2019.

Während der Bauphase